„Da schau´ her!“ Ein Kirchenvorsteher zeigt sein Lieblingsbild: Wolfgang Hilf aus der Paul-Gerhardt-Gemeinde Aichach

Bild der Gemeinde AichachDas Bild gibt einen Behang wieder, der ab 2010 ein paar Jahre innen über dem Eingang bzw. Ausgang der Paul-Gerhardt Kirche in Aichach hing und als Postkarte Werbung für meine Kirchengemeinde machen sollte. Was ist so bemerkenswert an diesem Behang?
Nach turbulenten Jahren mit Abschieden und Neubesetzungen der Pfarrstelle entstand zum Gemeindefest die Idee, einen Behang aus verschiedenen Stoffteilen zu gestalten, der das Gemeindebild wiedergeben sollte. Wie diese Stoff-Stücke aussehen sollten, blieb den Mitgestaltern überlassen. Und zur Überraschung vieler Besucher kam dieses Bild heraus: Die Silhouette zeigt die Paul-Gerhardt-Kirche von vorn, eine typisch German Bestelmaier-Kirche mit starken Außenmauern, geduckt und feststehen auf unserer Erde.
Das Erstaunliche an dem Bild ist, wie vielfältig die Teilnehmer ihre Gemeinde sehen, trotz aller Spannungen, als eine Gemeinde, die zusammen hält, bestehend aus Jung und Alt, im inneren Kreis und auch daneben, aber anlehnend an das Gebäude.
Die Gemeinde hat die Turbulenzen überstanden und sie ist noch lebendig. Für mich zeigt die Kollage auch, dass die Kirche als Gebäude und als gemeindliche Institution Schutz bietet für die Gläubigen, bewacht und beschützt durch die Dreieinigkeit.
Im Übrigen: Meine Kirchengemeinde heißt offiziell Aichach-Altomünster, in der schwierigen Zeit haben wir uns gerne an den Namen der Kirche in Aichach geklammert und so waren wir für die meisten die Paul-Gerhardt-Gemeinde.