Luther 2017 – was feiern die Bayern?

Playmobil LutherLange haben wir mit der „Lutherdekade“ und jährlichen Schwerpunkt-Themen darauf hingelebt: Im Jahr 2017 ist es endlich so weit: Die reformatorischen Kirchen begehen ihren 500. Geburtstag. 
Die Touristiker haben es längst entdeckt: 500 Jahre Reformation in Deutschland – das wird Deutschland und besonders die Orte, die eng mit der Reformation verbunden sind, ins Rampenlicht des touristischen Interesses im In- und Ausland rücken. Auf Seiten der Kirchen war nicht immer so klar, was wie gefeiert wird: Luther-Jubiläum 2017 – für die lutherischen Kirchen wäre das naheliegend. Doch evangelische Kirchen in reformierter Tradition machten deutlich, dass die Bewegung der Reformation an mehreren Orten Dynamik hatte: Von daher ist der Begriff Reformationsjubiläum 2017 umfassender und passender. Im Horizont der Ökumene tauchte die Frage auf: Ist das tatsächlich ein Grund zum Feiern, dass sich im 16. Jahrhundert die Kirche gespalten hat? In guter Weise haben diese Fragen dazu beigetragen, sich intensiv damit auseinander zu setzen, was 2017 in der ELKB passieren soll.
Dass das Evangelium, die Botschaft von Jesus Christus, befreiend ist, Menschen verändert und im Glauben stark macht, ist eine Erfahrung, die Kirchen und Christen unterschiedlicher Herkunft verbindet! Diese ursprüngliche Kraft des Evangeliums im Hier und Heute wieder zu entdecken, soll die Aktivitäten im Jahr 2017 in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern prägen: Unter dem Motto „Reformanda immer neu“ sollen vor allem die Ideen und Projekte zum Zug kommen, bei denen Menschen mit Freude und Leidenschaft – vor Ort und in der Region – das Evangelium mit dem Leben hier und heute in Beziehung bringen:
Keine „Kampagne von oben“ ist in der ELKB geplant, sondern viele einzelne bunte Steine werden in Bayern ein Mosaik ergeben, das die Kraft und Lebendigkeit des Evangeliums im Hier und Heute sichtbar macht und zeigt, dass Kirche immer noch und immer wieder neu in Bewegung ist. Kirche ist vital und lebendig – an vielen Orten – in sehr unterschiedlichen Projekten! Genau das soll unter dem Motto „Reformanda immer neu“  in der ELKB zum Ausdruck kommen. Es geht darum, dass Gemeinden und Kirche in der Region sich mit ihren vorhandenen Stärken und ihren lebendigen Hoffnungen zeigt! 2017 feiern wir ein Christusfest, das mit dem 31. Oktober 2017 auch in der Öffentlichkeit unseres Landes deutlich Ausdruck finden wird.


Im Einzelnen sind folgende Termine schon bekannt:
Veranstaltungen zum Reformationsjubiläum 2017:

20.10.2016: Revidierte Luther-Übersetzung wird auf der Buchmesse in Frankfurt der Öffentlichkeit vorgestellt um am 30.10. 2016 in einem Gottesdienst eingeführt.
31.10.2016:  Reformationstag 2016 als Auftakt
11.2016 - 5.2017: Europäischer Stationenweg
11.3.2017: Zentraler Gottesdienst „Healing of Memories“ in Hildesheim
18.3.2017: Martin-Luther-Pop-Oratorium in der Olympiahalle München
15.4.2017: Coburg als Station auf dem Europäischen Stationenweg
19.4.2017: Augsburg als Station auf dem Europäischen Stationenweg
22.4.2017: Nürnberg als Station auf dem Europäischen Stationenweg
5.2017 - 11.2017: Bayerische Landesausstellung Coburg
„Ritter, Bauern, Lutheraner – Süddeutschland um 1500“
20.5. – 10.9.2017: Weltausstellung Reformation in Wittenberg
24.-28.5.2017: 36. Deutscher Evangelischer Kirchentag in Berlin
25.-28.5.2017: Sechs Kirchentage auf dem Weg in 8 Städten:
Leipzig, Magdeburg, Erfurt, Jena/Weimar, Dessau-Roßlau und Halle/Eisleben
28.5.2017: Großer Festgottesdienst auf den Elbauen bei Wittenberg
1.6.2017 (geplant): Staatsakt zum Auftakt des Reformationsjubiläums in Bayern
5.2017-9.2017 Reformanda – immer neu – Reformationsjubiläum in der ELKB
6.2017–9.2017 Zehn Konfi- und Jugendcamps in Wittenberg
25.6. -30.7.2017: Wort.Transport des Amtes für Gemeindedienst
13.7. – 12.11.2017: Luther, Kolumbus und die Folgen – Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg
30.8.-3.9.2017: Reserviertes Kontingent beim Konfi- & Jugendcamp für die ELKB
14.9.2017: Ökumenische Feier des Festes der Kreuzerhöhung
31.10.2017: Reformationstag als großes Christusfest

Termine im Vorfeld in der ELKB:

Anfang 2016: Auf dem Weg zu 2017: Leitfaden für Gemeinden und andere Veranstalter mit Möglichkeiten der Vernetzung und Förderung erscheint.
23. April 2016: Vernetzungstreffen und Ideenaustausch aller bayerischen Luther 2017-Begeisterten in Nürnberg
30. Juni 2016:  Redaktionsschluss „Wegbegleiter 2017“

Informationen im Internet

Reformationsjubiläum auf unterschiedlichen Ebenen

Weitere Auskünfte:
Projektbüro Reformationsdekade / Luther2017 in Nürnberg
Pfr. Christian Düfel
Burgstr. Burgstraße 1-3, 90403 Nürnberg, Tel. 0911/214-2349
Mail: Reformationsdekade@elkb.de – Internet: www.Luther2017-Bayern.de